Alles fertig!



Freiwilligendienste im Sport
Hannover 96 - Partnerschule Logo
Vom Feinsten Catering
niqu Logo

 

Aktuelles & Termine

Unser Ausflug in die Eishalle

Zum Abschluss des Halbjahres ging es für alle Klassen des 6. Jahrgangs zum Schlittschuhlaufen in die Eishalle nach Langenhagen.

Dort angekommen verbrachten die Schülerinnen und Schüler zwei sehr kurzweilige Stunden auf der Eisfläche - meistens auf zwei Schlittschuhen, manchmal aber kurzzeitig auch auf dem Bauch, Rücken oder Po... es hat allen jedenfalls wieder sehr viel Spaß gemacht!

Hier zwei Berichte:

Die Klasse ist ganz normal wie immer in die Schule gegangen. Ungefähr um 9.15 Uhr sind wir losgegangen und haben zwischendurch miteinander gequatscht. Danach sind wir um 9.30 Uhr mit dem Zug nach Langenhagen gefahren.
Als wir angekommen sind mussten wir uns aufstellen für die Schlittschuhausleihe. Dann haben wir unsere Schlittschuhe angezogen. Bei ein paar Kindern war es sehr schwierig die Schuhe anzuziehen, da mussten die Lehrer helfen.
Erst waren wir nicht allein, aber so ab 11.00 Uhr waren nur unsere 6. Klassen auf der Eisfläche. Wir sind hin- und hergefahren und dabei sind wir auch hingefallen, aber derjenige hat dann gelacht. Wir haben uns immer gegenseitig geholfen.
Um 12.00 Uhr sind wir dann alle wieder gefahren. Als wir an der Schule waren, konnten noch ein paar Kinder zu Mittag essen. Danach konnten alle nach Hause.

Laura aus der 6a


Als wir morgens in der Schule angekommen waren, haben wir in der Klassenlehrerzeit darüber geredet, wie wir uns in der Eishalle verhalten müssen. Wir sind erst nach Ledeburg gelaufen, von da aus direkt zu Eishalle gefahren. Jeder hat sich gefreut, als wir ankamen. Wir sind alle reingegangen und mussten erst einmal anstehen, um die Schlittschuhe zu bekommen. Das hat eine Ewigkeit gedauert. Nicht jeder hat sich Schlittschuhe ausgeliehen, manche hatten selber Schlittschuhe dabei.
Als wir dann unsere Schlittschuhe angezogen hatten und auf die Eisfläche gegangen sind, habe ich fünf Minuten gebraucht, um reinzukommen, dann konnte ich wieder fahren. Mit uns in der Eishalle war die 6e und eine Klasse mit Erstklässler. Die Erstklässler sind oft runtergefallen, aber wir haben ihnen immer hoch geholfen. Manche konnten aber auch besser fahren als wir.
Nach zwei Stunde sind wir dann gegangen. Auf dem Rückweg sind wir dann, wie auf dem Hinweg, wieder mit der S-Bahn gefahren. Es hat Spaß gemacht!

Melissa aus der 6b