Alles fertig!



Freiwilligendienste im Sport
Hannover 96 - Partnerschule Logo
Vom Feinsten Catering
niqu Logo

 

Aktuelles & Termine

Auslandsfahrt nach Brighton

Anfang März 2017 war es nun endlich so weit, ein lang geplantes Projekt konnte realisiert werden. Zum ersten Mal in der Geschichte der IGS Stöcken hieß es für 45 Schülerinnen und Schüler und fünf Lehrerinnen und Lehrer: Auf nach Südengland, auf nach Brighton! 

Nachdem man die anstrengende Bus- und Fährfahrt über Calais und Dover hinter sich gebracht hatte und man Montagmorgen etwas verschlafen in der südenglischen Küstenstadt ausstieg, musste man zunächst einmal einen kleinen Schock verdauen: Die Zimmer konnten noch nicht bezogen und die ersehnten Betten noch nicht in Beschlag genommen werden. So verbrachte die Gruppe die ersten beiden Stunden zunächst damit, die Innenstadt und Einkaufszentren von Brighton zu erkundschaften. Am späten Nachmittag, nachdem dann alle ihre Zimmer erfolgreich bezogen hatten, stand der erste große Programmpunkt auf dem Plan: Die Besichtigung des Royal Pavilion - ein exotischer Palast nach indischem Vorbild. Trotz der interessanten Tour waren dann abends aber alle froh, dass der lange und anstrengende Tag vorüber war.
Am Dienstag fuhr die Gruppe mit dem Reisebus nach Hastings, um dort die berühmten "Schmugglerhöhlen" und das Blue Reef Aquarium zu besichtigen. Bei strahlendem Sonnenschein blieb anschließend auch noch etwas Zeit, um sich am Strand oder in der kleinen Altstadt aufzuhalten. Am Nachmittag hatte man dann leider weniger Glück mit dem Wetter. Als man, auf halber Strecke zurück nach Brighton, an den berühmten Kalksteinklippen halt machte, war es zunächst einmal nur unglaublich windig, später musste die Gruppe den zweiten Teil ihrer Wanderung im strömenden Regen zurücklegen.
Mittwoch stand für viele Schülerinnen und Schüler das Highlight der Fahrt an: Der Tagesausflug nach London! In der Metropole angekommen, besichtigte man zunächst die bekannte Tower Bridge, anschließend fuhr man mit der Fähre über die Themse Richtung London Eye und Big Ben. Nachdem hunderte von Fotos und Selfies geknipst waren, ging es zu Fuß zum Buckingham Palace. Da einige Schülerinnen und Schüler bereits unruhig wurden, fuhr man dann endlich mit der "Tube" über den Picadilly Circus zur Oxford Street: Eine der bekanntesten Einkaufsmeilen in London. Dort gab es dann die Gelegenheit, die Umgebung in Kleingruppen auf eigene Faust zu erkunden. Am frühen Abend ging es dann mit vielen Impressionen, Selfies und Souvenirs im Gepäck zurück nach Brighton.
Donnerstag war dann auch bereits der letzte Tag der Reise. Zunächst wurden die Koffer gepackt, Zimmer aufgeräumt und ausgecheckt. Nach dem Frühstück stand die offizielle Stadtführung auf dem Plan. In zwei Gruppen wurde die Schülerinnen und Schüler von zwei ortskundigen und englischsprachigen Guides durch Brighton geführt und lernten die Stadt so noch etwas besser kennen. Im Anschluss gab es dann ein paar Stunden Freizeit, um sich in Kleingruppen noch einmal die interessantesten Sachen der Küstenstadt anzuschauen: Die Peer, die Lanes, den Pavilion, den Strand oder einfach nur die vielen Shops.
Bevor man abends schließlich die lange Heimreise zurück nach Hannover antrat, gab es noch einen gemeinsamen sportlichen Abschluss im Bowlingcenter.