Alles fertig!



Freiwilligendienste im Sport
Hannover 96 - Partnerschule Logo
Vom Feinsten Catering
niqu Logo

 

9. Jahrgang

Der 9. Jahrgang der IGS Stöcken ist fünfzügig und besteht derzeit aus 126 Schülerinnen und Schülern, die von 10 Klassenlehrern, drei Förderschullehrern, zwei pädagogische Mitarbeiterinnen und zwei Einzelfallhelferinnen unterrichtet und betreut werden.

 

Schuljahr 2015/2016


Wo die Reise oftmals beginnt….

Vom Hauptbahnhof ging es per S-Bahn dorthin, wo viele Schülerinnen und Schüler, sicherlich auch einige Kolleginnen und Kollegen der IGS, in den Sommerferien in den Urlaub starten werden. Am Tag der Naturwissenschaften machte sich der gesamte 7. Jahrgang auf zum Flughafen Hannover/HAJ. Wir hatten die Möglichkeit viele Bereiche des Flughafens zu sehen, die uns als „normaler“ Reisender nicht zugänglich sind. Nach der Sicherheitskontrolle, die einige von uns schon kannten, haben wir per Bus eine Runde über das Flughafengelände gedreht. Vorbei an wartenden Maschinen, den neuen Polizeihubschraubern, der Flughafenfeuerwehr und den großen Hallen, in denen die Flugzeuge gewartet und repariert werden. Die nette Dame des Flughafens hatte viele Informationen für uns parat und konnte alle unsere Fragen beantworten. Auch viele Schülerinnen und Schüler konnten Fragen beantworten, viele von ihnen waren fit in Sachen Zoll.

 

 


Der Besuch im WOK- Museum (Klasse 7e)

Am Dienstag, den 12.012016 haben wir gemeinsam mit unserer Naturlehrerin Frau Müller und Herrn Prenzlow das WOK-Museum Hannover besucht. Die Abkürzung "WOK" steht für "World of Kitchen". Das Museum befindet sich in der Spichernstrasse 22, wird sind mit den Stadtbahnlinien 5 und 3 dort hingefahren.

Zunächst haben wir eine kurze Führung durch das Küchenmuseum erhalten. Man kann sich unter anderem sehr alte Küchen von 1952 bis 1989 anschauen und erkennen wie sich die dortige Technik, aber auch das Design verändert hat. Wir fanden dies sehr interessant und es gab viel zu entdecken. Bevor es ans Arbeiten in der Küche gibt, gab es sogar einen heißen Kakao für uns zu trinken.

In der Küche des Museums wurden wir dann in Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe hat ein anderes Gericht gekocht. Im Vordergrund stand die Verarbeitung von gesunden Lebensmitteln. Wir haben beispielsweise erfahren, dass die Vitamine in Obst und Gemüse durch zu langes Kochen verloren gehen. Außerdem hilft uns Menschen die Zugabe von Öl die Vitamine aus rohen Karotten besser aufzunehmen.

Wir haben einen "Römischen Salat" mit viel Gemüse (Paprika, Tomate, Zucchini, Möhren, Gurken) und eine "Italienische Gemüsesuppe" zubereitet. Die meiste Arbeit hat dabei das Schneiden der vielen gesunden Zutaten gemacht. Gemeinsam haben wir es aber gut hinbekommen und niemand hat sich zum Glück beim Scheiden verletzt.

Anfangs waren einige Schüler sehr skeptisch und wollten das gesunde Essen mit dem vielen Gemüse nicht probieren. Am Ende hat es jedoch allen sehr gut geschmeckt und viele haben gerne einen zweiten Teller gegessen.

Der Besuch des WOK-Museums war insgesamt ein schöner und vor allem leckerer Ausflug!

 
 

Schuljahr 2014/2015


Kunstprojekt der Klasse 6a (Schülerbericht von Selenay, Leo und Andy)

In Kunst haben wir nun das Thema ´Komposition`. Die Elemente eines Bildes oder Gemäldes werden in ihre Einzelteile zerlegt und sortiert. Wir haben im Schulgarten Stöcker, Steine und Blüten gesammelt und daraus Bilder gelegt und am Ende die Einzelteile sortiert. Und wie das aussehen kann, seht ihr an den Fotos.

 

 

 

 





Besuch im Naturhistorischen Museum - Schülerbericht von Celina (6a)

Am 10.03.2015 war die 6a im Naturhistorischen Museum, um eine Ausstellung der "Hightech-Römer" zu besuchen. Bei der Führung haben wir erfahren, dass die Römer viele Dinge erfunden haben. Wir haben zum Beispiel erfahren, dass die Römer die Wasserleitungen erfanden. Sie mussten nämlich ganz viel Wasser in die Städte leiten. Es gab auch Dinge, die wir anfassen durften. Wir konnten ein Katapult benutzen und wir haben Wasserleitungen gebaut. Am Ende hatten wir noch Zeit, uns die Ausstellung allein anzuschauen, um Fotos zu machen. Der Tag war sehr cool.

 

Weihnachtsbasar - Ein Bericht der 6e

Am Freitag, den 5.12.2014 fand in der IGS Stöcken der alljährliche Weihnachtsbasar des 5. und 6. Jahrgangs statt. Jede Klasse hatte dabei ihren eigenen Stand.
Unser Stand war in der Mensa und wir hatten das Motto "Keks Design". Bei uns konnte man zwei Butterkekse für 50Cent kaufen und diese mit geschmolzener Schokolade, Popcorn, Streusel, Marshmallows, Smarties und Krokant usw. verzieren. Dabei sind wirklich tolle und leckere Kekse entstanden.
Außerdem konnte man an den Ständen der anderen Klassen zum Beispiel frische Waffeln, Kuchen, Kinderpunch und Kekse kaufen. Des Weiteren konnte man Schmuck, Kerzen und Anhänger für den Tannenbaum erwerben. Alle Kinder hatten viel Spaß und es war ein toller Nachmittag.
Die Eltern des 5. und 6. Jahrgangs spendeten Kuchen und Gebäck zum Verkauf. Dadurch kam ein tolles Buffet mit unglaublich vielen verschiedenen Leckereien zustande. Man konnte sich gar nicht entscheiden, da alles so gut aussah...

Wir freuen uns auf den Basar im nächsten Jahr!

 




Die Klasse 6e im Ballorig

Am Montag, den 20.10.2014, haben wir das Ballorig mit unserer Klasse besucht. Das Ballorig ist ein Indoor-Spielplatz für Kinder in Seelze. Man kann dort auf Trampolinen springen, in einem Labyrinth klettern und in einem selbst-tretenden Helikopter fliegen. Zudem gibt es die Möglichkeit eine Art Bungeejumping zu machen, dies kostet jedoch zusätzlich 2,50 Euro. Man darf dabei jedoch keine Saltos machen, sondern nur hoch und runter springen.
Im Ballorig gibt es Sachen für Groß und Klein. Außerdem gibt es einen Fußballplatz, um dort spielen zu können muss man allerdings einen Pfand abgeben.
Wichtig zu wissen ist, dass man seine eigenen Getränke und Essenssachen NICHT mitnehmen darf. Es gibt jedoch dort z.B. Pommes zu Essen und Slusheis zu Trinken. Man kann das Essen aber erst ab 12:00 Uhr bestellen.
Weil Erwachsene im Ballorig meist nicht spielen kostet der Eintritt für die Kinder mehr, als für sie.
Insgesamt hat uns der Tag im Ballorig gut gefallen und es gab glücklicherweise keine Verletzten. Wir kommen gerne wieder!
DAS WAR UNSER TAG IM BALLORIG…

(geschrieben von der Klasse 6e)




 

 

Methodentage an der IGS Stöcken

Am Donnerstag, den 13.11. und Freitag, den 14.11.2014 fanden an unserer Schule zwei Methodentage statt.
An diesen beiden Tagen lernten die Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs auf Basis des einzigartigen Methodencurriculums der IGS Stöcken die Visualisierungsmethode „Cluster“ kennen. Nein, es sind keine Cornflakes und nein, es ist kein Mind-Map.
Diese Methode ist motivierend und einfach anzuwenden. Die Schüler lernen ihre Gedanken und Ideen zu sortieren, um daraus beispielsweise einen Text zu verfassen.
Nachfolgend sehen wir ein Beispiel für eine Geschichte zum Thema Fussball, die von einem Schüler mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung auf Grundlage eines solchen Clusters geschrieben wurde.



Weitere Fotos von den Methodentagen:





 
 

Jahrgangsflyer 7 Ostern 2016

Jahrgangsflyer 7 Herbst 2015